Hörbehinderung

In der Schweiz sind rund 15% der über 80 Jährigen von einer Hörbehinderung betroffen (BFS 2008/09: Gesundheitszustand betagter Personen). Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Zahl der Betroffenen höher ist, denn die Hörbehinderung allgemein und speziell im Alter wird oft verharmlost oder negiert.

Die Auswirkungen im Alltag können je nach Schweregrad gravierend sein. Oft fühlen sich Hörbehinderte missverstanden und ausgeschlossen, da sie Wörter missverstehen oder gar nicht hören. Hörgeräte sind eine grosse Hilfe, können jedoch das gesunde Gehör nicht ersetzten. Zusätzlich braucht es ein an die Hörbehinderung angepasstes Verhalten sowohl des Betroffenen selber als auch der Angehörigen und Betreuenden.

Weiterbildung: Hörbehinderung - Auswirkungen auf das Leben in der Altersinstitution


Weitere Informationen unter:
Pro Audito Zürich
Pro Audito Schweiz